NewsGalerie ProfilKünstlerEditionenThe Corporate Supporters Program
Englisch - EnglishKontakt
 


Pressemitteilung vom 12.05.2004

 

INTERMEZZO II: KARIN ROSENBERG

 

» Foreigners «

Vernissage: Mittwoch, 12. Mai 2004, 19 - 22 Uhr

 



 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

zur Eröffnung des zweiten Intermezzos in der EMERSON Gallery Berlin mit der Arbeit "Foreigners" von Karin Rosenberg (geb. 1963) laden wir Sie herzlich ein. Die Ausstellung dokumentiert den aktuellen Wettbewerbsentwurf der Berliner Künstlerin für die Neugestaltung des Persiusplatzes in Berlin-Friedrichshain, der mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde. Die Realisierung hat bereits begonnen, im Herbst diesen Jahres wird der Platz an die Öffentlichkeit übergeben.

 

In der von Gritta Ewald kuratierten Ausstellung "Foreigners", wie auch bei der Gestaltung des Persiusplatzes, thematisiert Karin Rosenberg ein Bild von Natur als Projektionsfläche für weltanschauliche und politische Aussagen. Sie nimmt damit ein in der Geschichte der Gartenkultur gängiges Verfahren auf, in dem die Verwendung von Natur-Vorstellungen als Sinnbild unterschiedlicher Herrschaftssysteme zur üblichen Praxis der Machtdarstellung  und der nationalen Identität geworden war.

 

In den neueren Arbeiten befasst sich Karin Rosenberg mit der aktuellen Diskussion über "Neubürger" und Einwanderer und verweist auf eine erstaunliche Parallele zwischen botanischen und soziokulturellen Systemen: die Ausländerfeindlichkeit. Das Phänomen der Fremdenfeindlichkeit spielt in beiden Systemen eine zunehmend größere Rolle und wird sowohl in aktuellen politischen als auch botanischen Debatten stärker diskutiert. Dabei sind exotische, also ursprünglich fremdländische und einheimische Pflanzenarten mittlerweile ununterscheidbar vermischt. Für die Künstlerin fungieren sie daher nicht mehr als Sinnbild für nationale Identifikation, sondern als Zeichen kultureller und ethnischer Durchmischung.

 

In der Ausstellung wird das Kunst-im-öffentlichen-Raum Projekt „aus Land“ (Persiusplatz Berlin 2004) dokumentarisch vorgestellt, sowie eine Serie neuer Bildobjekte gezeigt. Die sachlich und streng präsentierte Projektdarstellung findet ihr Gegenüber in der spielerischen Hängung kreisrunder Bildobjekte in unterschiedlichen Formaten. Auf gespanntem, weißem Netzstoff nimmt Karin Rosenberg erneut das Thema „Einwanderer“ auf und entwickelt daraus scherenschnittartige Bildmotive. Die zudem in den Stoff eingearbeiteten Texte (Zitate) verleihen den Arbeiten emblematischen Charakter.

 

Karin Rosenberg verschränkt durch die Übernahme wissenschaftlicher Modelle und Systematisierungen in der Präsentation ihre Auseinandersetzung mit den vielschichtigen Parallelen und Überschneidungen von Natur- und Kultursystemen.

 

Für weitere Informationen sowie Bildmaterial stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

Dauer der Ausstellung: 13. - 29. Mai 2004

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 - 19 Uhr,

Samstag 12 - 16 Uhr und nach Vereinbarung

 

Wir bedanken uns bei THE CORPORATE SUPPORTERS PROGRAM sowie bei Behrendt Werbetechnik.


aktuelle Pressemitteilung
Pressemitteilungen Archiv
Pressespiegel

Last update:  17.07.08 16:44
> Kontakt> Impressum> Sitemap