NewsGalerie ProfilKünstlerEditionenThe Corporate Supporters Program
Englisch - EnglishKontakt
 


Pressemitteilung vom 01.04.05

 

STEFANIE GUTHEIL

 

"Malerei"

Vernissage: Freitag, 01. April 2005

Dauer der Ausstellung: 02. April - 14. Mai 2005

 

 



 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

zur Eröffnung der Ausstellung "Malerei" von STEFANIE GUTHEIL laden wir Sie herzlich ein.

Seit der Eröffnung der EMERSON Gallery Berlin im Herbst 2003 gehört die Malerei mit Ihren vielfältigen Facetten als fester Bestandteil zum Programm. Das Malereiangebot schließt die renommierte Berliner Malerin Heike Ruschmeyer sowie Frank Tornow und Thomas Gentner ein.

Mit unserer nächsten Ausstellung gehen wir einen Schritt weiter und präsentieren neue Arbeiten von Stefanie Gutheil, die derzeit noch Studentin bei Prof. Karl-Horst Hödicke an der UDK Berlin ist. Damit engagiert sich die Galerie explizit die neue Künstlergeneration.

Die 1980 in Ravensburg geborene Malerin ist ein vielverprechendes, noch zu entdeckendes Talent. Die Bilder von Stefanie Gutheil kommen oft knallbunt daher und sind im positiven Sinne randvoll bemalt. Gutheil bewegt sich zielsicher in einer expressiv-gegenständlichen Malweise, wobei sie collageartig Textilien in die malerischen Kompositionen einarbeitet. Eine Netzstrumpfhose oder eine blau-weiß-karierte Tischdecke können sich bei näherer Betrachtung als aufgeklebte Stoffstücke herausstellen. Ganz im Sinne des klassischen Expressionismus versteht es Gutheil, die Wirkung der Figuren durch Vereinfachung zu steigern. Als Resultat entstehen Bilder, die eine ganz eigene stilistische Handschrift tragen.

Die Themen findet die junge Malerin meist in ihrer unmittelbaren Umgebung, sozusagen auf der Straße. In einem neuen Zyklus variiert Stefanie Gutheil das Motiv von Menschenmassen in städtischen Landschaften. Die Bilder sind von großer sinnlicher Kraft und haben - wider Erwarten - nichts Bedrängendes oder Klaustrophobisches. Es sind vielmehr beschwingte, fröhliche, bunte Gesellschaften, die sich da nächtens durch enge Häusergassen und -schluchten bewegen. Die Art und Weise, wie die agilen Menschenmassen zwischen den starren Architekturen der seltsam gesichtslosen Städte "hervorquellen", erinnert an Straßenfeste wie z.B. Karneval. Fast unweigerlich gerät auch der Blick des Betrachters in den Sog der Farben, Lichter und Bewegungen im Bildgrund.

Wir würden uns freuen, wenn ein breites Publikum den Werdegang dieser jungen Malerin begleitet.

 

Als EMERSON-EDITION X erscheint eine Serie von 10 Arbeiten auf Papier in Mischtechnik (Kartoffeldruck, Tempera, z.T. eingeklebte Stoffe), je 50 x 70 cm

zum Einzelpreis von 200,- Euro.

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 - 19 Uhr,

Samstag 12 - 16 Uhr und nach Vereinbarung

 

Wir bedanken uns bei THE CORPORATE SUPPORTERS PROGRAM:

 




aktuelle Pressemitteilung
Pressemitteilungen Archiv
Pressespiegel

Last update:  17.07.08 16:47
> Kontakt> Impressum> Sitemap