NewsGalerie ProfilKünstlerEditionenThe Corporate Supporters Program
Englisch - EnglishKontakt
 



Pressemitteilung 10.09.2004

 

ANN NOËL

 

"Four Letter Words"

 

Preview im Rahmen des „open weekend: KunstMitteNord“ am Freitag, 10. September 2004, 19-23 Uhr

Vernissage: Samstag, 11. September 2004, 19 - 23 Uhr

 

Dauer der Ausstellung:  14. September – 23. Oktober 2004

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 - 19 Uhr,

Samstag 12 - 16 Uhr und nach Vereinbarung

 

 



 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir möchten Sie herzlich einladen zur Eröffnung der Ausstellung „Four Letter Words“ mit neuen Grafiken von ANN NOËL. Die Ausstellung bildet zugleich den Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe anläßlich des einjährigen Jubiläums der EMERSON Gallery Berlin.

 

Nach bereits längerfristiger Zusammenarbeit mit Ann Noël freuen wir uns, nun in einer ersten Einzelausstellung aktuelle Arbeiten auf Stoff sowie eine Edition mit beschrifteten Kissenbezügen der britischen Künstlerin präsentieren zu können. Mit viel Witz und Ironie arbeitet die Künstlerin an der Schnittstelle von Grafik und Dichtkunst, basierend auf der Tradition konkreter Poesie.

 

Die vielfältigen „Four Letter Words“ bildet die Künstlerin aus einem eigens entwickelten Körper-Alphabet: Nackte männliche und weibliche Figuren stellen in athletischen Positionen einzelne Buchstaben des ABC in vielfältigen Variationen dar und werden spielerisch zu Wörtern mit Doppel- und Hintersinn kombiniert.

 

Ergänzt wird die Ausstellung zudem durch eine Leihgabe aus dem amerikanischen Ruth and Marvin Sackner Archive of Concrete and Visual Poetry. Es handelt sich um das Künstlerbuch „Four Letter Words“ von Ann Noël aus dem Jahre 1998. Hierin entwickelte die Künstlerin erstmals einen (erotischen) Prototyp ihres „Körper-Alphabets“ in Form von 76 kleinformatigen, kunstvollen Zeichnungen und Collagen in einem edlen, alten Photoalbum.

 

Ann Noël geb. 1944 in Plymouth, UK) hat seit ihrer Mitarbeit von 1969-70 bei der legendären Something Else Press in New York wiederholt mit namhaften Künstlern der Fluxus-Bewegung zusammengearbeitet. Künstlerisch ging sie dennoch einen ganz eigenen Weg. Seit 1980 lebt und arbeitet sie in Berlin. Ann Noël hat in zahlreichen internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen ihr vielschichtiges Werk präsentiert. Unter anderem nahm sie 1999 an der First Liverpool Biennal of Contemporary Art teil und wurde (zusammen mit Emmett Williams) zur 49. Biennale von Venedig eingeladen (20th Anniversary of Construction in Process, International Artists' Museum). Dieses Jahr wird Ann Noël an der 1. Art Biennale in Lodz (Polen) teilnehmen.

 

Wir freuen uns, zur Ausstellungseröffnung Wolfgang Hainke als Special Guest begrüßen zu dürfen.

 

Als EMERSON-EDITION VII erscheint ein bedrucktes Kissenobjekt in einer Auflage von 30 Exemplaren zum Preis von 290,- Euro.

 

Außerdem möchten wir Sie auf die Neuerscheinung des Katalogheftes „Vine Art Portraits“ hinweisen, das zur Ausstellung erscheint. Das Heft zeigt eine Auswahl einer neueren Serie von vergrößerten und kolorierten „Weinkorken-Drucken“. Diese kombiniert die Künstlerin ebenfalls mit eigenen, phantasie- und humorvollen Texten (in deutscher und englischer Sprache).

 

Auswahl aus dem Rahmenprogramm zur Ausstellung anläßlich des einjährigen Jubiläums der EMERSON Gallery Berlin:

 

Freitag, 08. Oktober 2004:      Stefanie Wietzig, „Alphabet Tanz“, Tanzperformance mit neuer Choreografie

 

Mittwoch, 20. Oktober 2004:  Sebastian Bersick und Gäste, „Kunst trifft Politik“, Podiumsgespräch mit dem Ernst-Reuter-Preisträger 2003

 

Zu diesen Veranstaltungen erhalten Sie noch gesonderte Informationen.

 

Wir bedanken uns bei

THE CORPORATE SUPPORTERS PROGRAM:

 




 

And many thanks to: The Ruth and Marvin Sackner Archive of Concrete and Visual Poetry,

Miami Beach, Florida, USA, www.rediscov.com/sackner.htm


aktuelle Pressemitteilung
Pressemitteilungen Archiv
Pressespiegel

Last update:  17.07.08 16:45
> Kontakt> Impressum> Sitemap