NewsGalerie ProfilKünstlerEditionenThe Corporate Supporters Program
Englisch - EnglishKontakt
 


Mahn oh Mahn - 4teilige Ausstellungsstaffel


 

„Mahn oh Mahn"

4-teilige Ausstellungsstaffel von aktuellen und ehemaligen Studierenden der Kunsthochschule Weißensee Berlin zu Ehren von Inge Mahn

 

Vernissage: Mittwoch, 11. Februar 2009

von 19 - 22 Uhr

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Inge Mahn verlässt nach sechzehnjähriger Tätigkeit als Professorin für Bildhauerei die Kunsthochschule Weißensee Berlin. 2005 und im letzten Jahr fand jeweils eine Einzelausstellung der Künstlerin in der EMERSON Gallery Berlin statt. Beide Male entstanden eigens für die Ausstellungsräume konzipierte Installationen („Karussell" 2005 und „Scheibenwischer" 2008) von Inge Mahn, die beim Publikum nicht nur Anklang fanden sondern angeregt diskutiert wurden.

 

Zum Abschied ihrer Lehrtätigkeit präsentieren nun aktuelle und ehemalige Studierende und Schüler/innen von Inge Mahn eine Hommage an die Künstlerin in der Galerie. Das Konzept einer vierteiligen Ausstellungsstaffel, im Rhythmus von je einer Woche, zeigt, dass es sich um keine typische Galerieausstellung handelt. In kürzester Abfolge werden vier sehr unterschiedliche Präsentationen hintereinander auf- und abgebaut. Das aufwendige und lebendige Rotationsprinzip spiegelt dabei auch den Lehrbetrieb an der Kunsthochschule wider, insbesondere das offene Lehrsystem der Bildhauerei, wie Inge Mahn es praktizierte: „Eine aktive, diskussionsfreudige Gruppe zu der immer wieder neue Studierende dazustoßen konnten, wie auch andererseits alte Bekannte gegangen sind. Eine Gruppe als nach außen offenes System." (Paul Darius)

 

Insgesamt nehmen rund 60 Künstler/innen und Künstler an dem Projekt teil. Die vier Staffeln werden kuratiert von den beiden Kunststudenten Paul Darius und Sophia Pompery. Alle Teilnehmer/innen geben sich ein generations- und länderübergreifendes Stelldichein, das für viele Überraschungen sorgen wird. Ihre unterschiedlichsten Beiträge reichen von Malerei, Zeichnung, Collage und Fotografie über Objekt, Druckstock, Video, Aktion und Performance bis hin zur konzeptuellen Arbeit. Man darf gespannt sein, auf welche individuelle und zum Teil auch sehr persönliche Art und Weise die Teilnehmer Inge Mahn würdigen.

 

Die Laufzeiten der vier Ausstellungszyklen sind:

Staffel I vom 11. bis 14. Februar:

Eröffnung am Mittwoch 11. Februar 19-22 h

 

Staffel II vom 17. bis 21. Februar:

Eröffnung am Dienstag, 17. Februar 18-20 h

 

Staffel III vom 24. bis 28. Februar:

Eröffnung am Dienstag, 24. Februar 18-20 h

 

Staffel IV vom 03. bis 07. März:

Eröffnung am Dienstag, 03. März, 18-20 h

 

Dauer der Ausstellungsfolgen I-IV: 11. Februar bis 07. März 2009

 

Zur Ausstellung erscheint ein Text von Dr. Simon Baur (Kunsthistoriker, Kurator und Kunstpublizist in Basel).

Alle teilnehmenden Künstler/innen sind separat aufgelistet.

 

Wir bedanken uns bei: 

THE CORPORATE SUPPORTERS PROGRAM.


aktuelle Pressemitteilung
Pressemitteilungen Archiv
Pressespiegel

Last update:  23.09.09 18:48
> Kontakt> Impressum> Sitemap